wie viele?

„Die hohe Anzahl unabhängiger
Selbsthilfegruppen in einem
Krankheitssegment, ist Ausdruck
für die Qualität des jeweiligen
Bundesverbandes“

 

Wie viele sind wir eigentlich?
Eine Frage mit vielen Antworten, die Meinungen gehen da weit auseinander. Von 250.000 – 500.000 Parkinson-Erkrankte allein in Deutschland ist alles dabei.

Einwohnerzahl in Mio., Stand 2020
Deutschland:                       83,24
Berlin:                                    3,66
Brandenburg:                        2,53

Parkinson Erkrankte in Deutschland
Hier wird es schnell unübersichtlich.
1. Das Bundesamt für Soziale Sicherung, kurz BAS meldet für
2020: 155.405 GKV versicherte (Gesetzliche Krankenversicherung)
2020. 170.946 GKV+10% PKV  (Private Krankenversicherung)
(als gesichert gilt: 90% der Deutschen sind GKV und 10% PKV versichert)

Wie kommt diese Zahl zustande?
Das BAS ermittelt an Hand der Meldungen aller Krankenkassen (GKV) die genaue Anzahl aller Erkrankten je Krankheit. Jede Erkrankung erhält eine Chiffre.
HMG0235 – steht für Morbus Parkinson mit Dauermedikation
(für den ambitionierten Leser: Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA) )

Mit Hilfe dieser Chiffre findet man im „Grundlagenbescheid I/2021 – Risikogruppenanteile“ die ermittelten Erkrankten nach „Anzahl-Köpfe“. In unserem Falle also amtliche 155.405  Morbus Parkinson-Erkrankte mit Dauermedikation. Plus 10% privat Versicherte, = 170.946, so gut wie amtlich.
(Zugegeben, hier handelt es sich um eine selten gehörte Zahl. Einzig Pharmafirmen sind bei der Zulassung ihrer Produkte äusserst penibel, ab S. 34.)

2. Andere Quellen: der rbb am 27.01.2021 geht für 2020 von 220.000 aus

3. Am gängigsten sind Werte zwischen 300.000- 400.00, alle unbelegt.

4. Die höchste publizierte Zahl von 500.000 versteht sich selber als seriöse Schätzung. (dPV – Spenden Transparent 1/2020)

dPV Mitgliederzahlen

Die letzte öffentlich verfügbare Statistik finden wir im dPV Jahresbericht von 2014.
Demnach haben sich die Mitgliederzahlen wie folgt entwickelt:
31. Dezember 2006 23.490 Mitglieder
31. Dezember 2007 22.037 Mitglieder
31. Dezember 2008 22.571 Mitglieder
31. Dezember 2009 22.680 Mitglieder
31. Dezember 2010 22.300 Mitglieder
31. Dezember 2011 22.820 Mitglieder
31. Dezember 2012 22.702 Mitglieder
31. Dezember 2013 22.042 Mitglieder
31. Dezember 2014 21.970 Mitglieder

Für 2014 vermeldet der Jahresbericht folgende durchschnittliche Altersstruktur.

Das Durchschnittsalter eines Mitgliedes beträgt 73,42 Jahre.
Hinsichtlich der Altersgruppenverteilung sind:
• 599 Mitglieder (= Patienten und Angehörige)
unter 50 Jahre,
• 1.329 im Alter zwischen 50 – 60 Jahre,
• 3.653 zwischen 60 und 70 Jahre,
• 10.040 zwischen 70 und 80 Jahre,
• 4.265 zwischen 80 und 90,
• 377 zwischen 90 und 100 und immerhin
• 3 Mitglieder über 100 Jahre.
(Stand 09. Januar 2015)

Eine Unterscheidung zwischen Patienten und Angehörige scheint nicht möglich zu sein.