Sport und Bewegung

Parkinson: Sport, Training und Bewegung

Berlin.Parkinson-Sport-Training-WandernBewegung, Ausdauer,
Kraft, Fit, Reha,
Gleichgewichtssinn,
Kognition, Balance,
Stabilität, Kraftsport,
Reaktionsgeschwindigkeit,
Rhythmus, Fitness,
Nordic Walking,  Aqua-Fitness,
Wandern, Gymnastik
Schwimmen,
Radfahren,


Zunächst ein Querschnitt von Zitaten zum Thema:

Charitè Berlin:Berlin.Parkinson-Sport-Training-Wandern
„Die Diagnose Parkinson trifft Patienten oft hart.

Doch obwohl die Erkrankung nicht heilbar ist, kann man selbst einiges dafür tun, lange beweglich zu bleiben.

rbb Praxis hat mit Prof. Andrea Kühn von der Charité darüber gesprochen, wie Sport bei Parkinson helfen kann.“

Berlin.Parkinson-Sport-Training-WandernGunther von Hagens (75) , Erfinder der Körperwelten

Wie man als Parkinsonerkrankter mit 75 aussehen kann wenn man sich für Aktivität entscheidet, demonstriert eindrucksvoll dieser BILD Artikel vom 13.01.2020

Gesundheitsstadt Berlin:

Intensives Ausdauertraining dreimal pro Woche könnte das Fortschreiten der Parkinson-Krankheit bremsen, wenn die Patienten sich noch in einem frühen Stadium befinden.“

Sportgesundheitspark Berlin:Berlin.Parkinson-Sport-Training-Wandern

„Bundesweit ist durchschnittlich einer von 100 der über 60-Jährigen an Morbus Parkinson erkrankt. Insbesondere im motorischen Bereich kommt es dabei zu Störungen in der Bewegungsinitiation (Akinese), einem langsameren Bewegungsablauf (Bradykinese) und einer Reduktion des Bewegungsausmaßes (Hypokinese). Diese Symptome lassen sich durch regelmäßiges körperliches Training aktiv beeinflussen.“

Berliner-Woche.de:Berlin.Parkinson-Sport-Training-Balance
„Das Krankheitsbild von Morbus Parkinson beeinträchtigt in hohem Maße den Muskel- und Bewegungsapparat.
Gezielte und regelmäßige Bewegung ist hier von besonderer Wichtigkeit.
Bewegung fördert Ihr Wohlbefinden und gibt Ihnen mehr Sicherheit im eigenen Tun. Sport hilft bei Parkinson.

Gemeinsam geht’s oft besser und macht dabei noch Spaß!“

59plus.de:
„Am besten geeignet sind Sportarten, die man in einer Gruppe ausübt. So kann man sich gegenseitig motivieren und es fällt leichter, den inneren Schweinehund zu überlisten. Hinzu kommt, dass man sich auf die Treffen mit den Sportfreunden freut, auch wegen der Geselligkeit vor und nach dem Sport. So kann die soziale Isolation überwunden werden, die psychische Situation verbessert sich entscheidend.“

curendo.deBerlin.Parkinson-Sport-Training-Wandern-Winter

„Ihr Angehöriger sollte möglichst zu Beginn der Erkrankung mit Sport beginnen. In dieser Phase können noch gesunde, ruhende Nervenzellen anregt werden, die kranke Zellen ersetzen können. Die Nervenzellen liegen in der Dopamin produzierenden schwarzen Substanz des Gehirns und erzeugen damit gerade den Botenstoff, an dem es bei Parkinsonerkrankung fehlt. Darüber hinaus kann Sport die Lebensqualität Ihres Angehörigen im Verlauf der Krankheit erhöhen.“


Berlin.Parkinson-Sport-Training-Bewegung-Berlin

Sportarten: Was passt zu mir?

02/09/2020